Ergonomie am Arbeitsplatz

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Ergonomie am Arbeitsplatz

Langes Sitzen vor dem Computer am Arbeitsplatz führt oftmals zu Rücken-, Schulter-, und Nackenschmerzen. Auch Kopfschmerzen sind dabei keine Seltenheit. Welche Möglichkeiten es abgesehen von regelmässigen Pausen und einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft noch gibt, hat uns Frau Wendle, Einrichtungsberaterin von Einrichtungskultur aus Freiburg, im Rahmen einer Einführung in die Ergonomie am Arbeitsplatz gezeigt.

Darüber hinaus hat sie einem Grossteil der Belegschaft individuelle Ratschläge über die richtige Einstellung des Arbeitsplatzes gegeben. Denn ein ergonomisch gut eingerichteter Arbeitsplatz fördert nicht nur eine gute Haltung, sondern wirkt sich darüber hinaus auch positiv auf die Gesundheit aus.

Zum einen sollten sowohl Tisch als auch Stuhl optimal an den Körper angepasst werden. Es sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass der Winkel zwischen Ober- und Unterarm sowie Ober- und Unterschenkel genau 90 Grad beträgt. Auf diese Weise kann eine natürliche aufrechte Haltung garantiert werden. Zudem sollte ein Sichtabstand für den Monitor von mindestens 50 cm eingehalten werden.

Zitat von Frau Wendle, Einrichtungsberaterin: “Der Mix zwischen Bewegung am Arbeitsplatz (60 %), Sitzen (30 %), Stehen (10 %) macht einen ergonomischen Arbeitsplatz aus.”