Holle-Palmöl ist nachhaltig

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Nachhaltige und sozialverträgliche Produktion von Holle-Bio-Palmöl

Laut einer Studie, welche vom WWF durchgeführt wurde, hat Palmölproduktion die höchste Ausbeute pro Fläche im Vergleich zu allen anderen Ölen. Damit ist Palmölproduktion per se die ökologischste Öl-Produktion überhaupt. Leider wird das meiste Palmöl, das auf der Welt eingesetzt wird, in nicht-nachhaltiger Weise produziert. Insbesondere in Ländern wie Indonesien und Malaysia wurden und werden grosse Flächen Urwald brandgerodet, und damit die Lebensgrundlage von vielen Tierarten eliminiert, um kurzfristige Gewinne zu erzielen. Der Ruf dieses herkömmlich produzierten Palmöls ist aufgrund der Herstellungsweise zurecht schlecht!

Im Gegensatz dazu wird das Holle-Bio-Palmöl in nachhaltigen Kulturen in Kolumbien durch die Kooperative Daabon produziert. Daabon produziert das Bio-Palmöl für Holle unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten. Die Arbeiter vor Ort erhalten eine angemessene Bezahlung und entsprechende Sozialleistungen. Das Palmöl wird als Permakultur angebaut. Ein Einsatz von Pestiziden findet nicht statt. Bei der Bewertung durch den WWF bekommt Daabon regelmässig sehr gute Noten. Für den Anbau von Bio-Ölpalmen dürfen weder Brandrodung noch eine sonstige Beseitigung von Primärwald vorgenommen werden. Das Palmöl von Holle ist RSPO-zertifiziert. RSPO ist der „Round-table on Sustainable Palm Oil“, also die nachhaltige Palmölproduktion unter dem Lead von WWF.

Hier finden Sie einen Film von WWF, welcher den nachhaltigen Anbau von RSPO-zertifizierten Palmöl Herstellern, wie Holle baby food GmbH aufzeigt:

Mehr Informationen zum Thema Palmöl finden Sie hier.

“Palmöl: Die Alternativen wären noch schädlicher”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.