Saatgutfonds

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Ausflug in die bio-dynamische Saatgutzüchtung Sativa Rheinau

Ende September 2017 hatten die Holle-Mitarbeiter die Möglichkeit, den Saatgutbetrieb Sativa Rheinau AG im schönen Schaffhauser/Rheinau Gebiet zu besuchen. Seit mehreren Jahren unterstützen wir den Saatgutfond der GLS Zukunftsstiftung und erhalten regelmässig Informationen zur Arbeit des Saatgutfonds. Im Rahmen unseres Besuchs konnten wir uns vor Ort ein Bild über die wertvolle und wichtige Arbeit des Saatgutfonds machen. Zudem durften wir ein dreigängiges Menü in bio-dynamischer Qualität geniessen.



Die bio-dynamische Saatgutzüchtung

Eine bio-dynamische Saatgutzüchtung verlangt hohe finanzielle Unterstützung und Engagement im Sinne von politischer Arbeit, Feld- und Analysearbeit. Darüber hinaus rechtliches Wissen, wenn es darum geht, eine neue Sorte anzumelden. Die Dauer einer bio-dynamischen Saatgutzüchtung beträgt zwischen 6 und 20 Jahren und benötigt einen finanziellen Rahmen von ungefähr einer halben Million Schweizer Franken. Betrachtet man den Züchtungsvorgang von bestimmten Sorten, wie beispielsweise Chinakohl, beträgt die Dauer einer Züchtung ungefähr 10 Jahre – züchtet man eine Karottensorte, dauert die gleiche Prozedur 20 Jahre, da eine Rübe immer nur jedes zweite Jahr geerntet werden kann.

Im Laufe des Nachmittags haben wir noch einige Hintergrundinformationen im Rahmen eines Vortrags von Herrn Willing, dem Geschäftsführer der GLS-Zukunftsstiftung, rund um das Thema bio-dynamische Saatgutförderung bekommen. Aktuell werden etwa 60 % Nicht-Bio-Saatgut von drei Konzernen als Hybrid- Saatgut an die Landwirte verkauft. Somit müssen diese jährlich neues Saatgut bei denselben Konzernen kaufen. Zudem hat uns Herr Willing darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig es ist, die Tierartenvielfalt zu unterstützen. In den letzten Jahrzenten seien bereits viele verschiedene Tierarten einfach verschwunden. Mehr zu diesem Thema können Sie in dem Artikel von Spiegel (36/17) nachlesen, den Sie unter diesem Link finden: PDF Download

 



Weitere Unterstützung von bio- dynamischem Saatgut

Holle hat diese Veranstaltung und Führung kostenlos von Sativa, Rheinau angeboten bekommen. Aufgrund des gastfreundlichen Empfangs inklusive Mittagessen und vielen lehrreichen Eindrücken, sprach sich Holle am Ende für eine zusätzliche Spende in Höhe von 500 CHF für Projekte an Sativa Rheinau aus.

Für alle Leser mit Interesse an bio-dynamischen Saatgut: Besucht die Website von Sative Rheinau und klickt Euch durch die grosse Auswahl an Blumen und Gemüse von verschiedensten Sorten. Hier kommen Sie zur Sativa Rheinau Website: sativa-rheinau.ch